Mehr Autokredite für gebrauchte Fahrzeuge

Mehr Autokredite für gebrauchte Fahrzeuge
Bitte bewerten Sie diese Seite.

Autokäufer haben die Qual der Wahl: Welche Marke soll es sein? Welche Farbe soll das Modell haben? Neu oder gebraucht? Barzahlung oder Autokredit? Die Trends in Sachen Autokauf ermittelte erneut die Aral-Studie.

Autohändler haben es derzeit schwer, in den europäischen Krisenstaaten haben nur wenige Menschen Interesse an einem neuen oder gebrauchten Fahrzeug. Auch in Deutschland vermeldet das Kraftfahrtbundesamt sinkende Zulassungszahlen. Demnach wurden im ersten Halbjahr 2013 1,7 Millionen Neuwagen zugelassen – dies entspricht einem Rückgang von 8,1 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres. 3,6 Millionen Fahrzeuge wechselten den Besitzer, damit konnte der Gebrauchtwagenmarkt ein Plus von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. 840.000 von diesen Fahrzeugen wurden finanziert, wie nun der Bankenfachverband mitteilt. Damit wurden 0,2 Prozent mehr Autos über einen Autokredit ermöglicht als im Vorjahr. Bei den Gebrauchten gab es gar ein Plus von 3,8 Prozent. Wenig beliebt waren hingegen Finanzierungen für andere Fahrzeugklassen, bei den LKWs und Motorrädern gingen Kfz-Kredite um 14,7 Prozent zurück. Insgesamt vergaben Banken im ersten Halbjahr 2013 ein Volumen von 56,4 Milliarden Euro an Privatpersonen und Unternehmen, dies ist eine Steigerung von 4,4 Prozent. 27 Milliarden wurden von Autohändlern in Anspruch genommen, um etwa Vorführwagen zu kaufen. 14,7 Milliarden Euro wurden an Privatkunden vergeben.

Aral-Trendstudie: Interesse an Gebrauchtwagen steigt

Bereits zum zehnten Mal in Folge führte der Tankstellen Marktführer Aral seine Studie „Trends beim Autokauf“ durch. Insgesamt 1.158 Autofahrer wurden nach ihren Vorstellungen in Sachen Autokauf befragt. Im Zentrum der Befragung standen das Kaufinteresse, die bevorzugte Bezahlungsart, Lieblingshersteller aber auch neue Mobilitätskonzepte wie Car-Sharing. Demnach wollen sich 26 Prozent derjenigen Befragten, die bereits ein Fahrzeug besitzen, in den nächsten anderthalb Jahren ein anderes Auto zulegen – neu oder gebraucht. Dabei haben Frauen ein stärkeres Interesse an einem neuen Auto, bei ihnen hat das Kaufinteresse im Vergleich zum Vorjahr von 23 auf 26 Prozent zugelegt. Bei Männern sank es im Gegenzug von 28 auf 26 Prozent. Interessant ist auch, dass immer mehr Deutsche an Gebrauchten Gefallen finden. Während im Vorjahr noch sechs Prozent ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen wollten, waren es in diesem Jahr bereits acht Prozent. Besonders stark veränderten sich die Trends jedoch bei der Bezahlung. Klar ist: Der Autokredit nimmt an Bedeutung zu. Zum Vergleich: Im Jahr 2005 wurde nur jeder achte Fahrzeugkauf mit einer Finanzierung möglich gemacht, 2013 wird jedes zweite Auto mit einem Kredit bezahlt. Der Anteil der Finanzierungen liegt bereits bei 56 Prozent, Bargeld wird beim Autokauf unwichtiger. Aktuell will nur noch ein Drittel der Befragten in bar bezahlen, 2005 waren es noch zwei Drittel. Treu geblieben sind die Deutschen aber ihrer Lieblingsmarke. Sie lautet seit Beginn der Trendstudie VW, auf dem zweiten Platz der beliebtesten Automarken liegt Opel, gefolgt von Ford. Die Akzeptanz für Elektroautos ist jedoch weiterhin gering.

Zum >>> Autokreditrechner