Effektenkredit

Unter einem Effektenkredit versteht man eine spezielle Unterart des Lombardkredits. Dieser bezieht sich auf die Bereitstellung eines Kredits gegen die Verpfändung von an der Börse gehandelten Wertpapieren als Besicherung. Er kommt unter anderem als Wertpapierdispositionskredit zum Einsatz, mit dem wiederum Käufe von Aktien und weiteren Wertpapieren finanziert werden können.