Konsumentenkredit » Kredit Lexikon » Definition

Konsumentenkredit

Die vielen Kredite, die Banken ihren Kunden anbieten, lassen sich mehreren Gruppen zuordnen. So unterscheiden die meisten Banken zwischen Darlehen für Firmenkunden und Krediten für Privatkunden. Nahezu alle Kredite, die an Privatkunden vergeben werden, fallen in den Bereich der sogenannten Konsumentenkredite. Ein Konsumentenkredit zeichnet sich also zunächst einmal dadurch aus, dass er in erster Linie an Privatkunden vergeben wird. Eine weitere Eigenschaft des Konsumentenkredites besteht darin, dass die vergebene Darlehenssumme vorrangig für den Konsum bestimmt ist. Damit ist gemeint, dass der Kreditnehmer sich einen Konsumwunsch erfüllen kann, wie zum Beispiel ein neues Auto. Vor allen Dingen die von den Banken vergebenen Ratenkredite fallen in den Bereich der Konsumentenkredite. Diese Darlehen sind unter anderem dadurch gekennzeichnet, dass die aufgenommene Kreditsumme in monatlichen Raten zurückgezahlt wird. Vergibt die Bank den Konsumentenkredit ohne Sicherheiten, so wird auch von einem Blankokredit gesprochen. Im Zuge der Konditionen muss der Kreditgeber beim Konsumentenkredit stets den effektiven Jahreszins angeben.