Focus Money: Deutsche Kautionskasse überzeugt im Test

Focus Money: Deutsche Kautionskasse überzeugt im Test
Bitte bewerten Sie diese Seite.

Die Mietkaution dient dem Vermieter als Sicherheit und kann verwendet werden, um etwa Schönheitsreparaturen zu finanzieren. Statt der klassischen Barkaution gewinnen Bürgschaften jedoch immer stärker an Bedeutung, zahlreiche Versicherer und Banken buhlen um neue Mieter, doch welcher Anbieter ist der beste?

Im Auftrag von Focus Money hat das Deutsche Finanz-Service-Institut (DFSI) insgesamt sechs Mietkautionsversicherungen unter die Lupe genommen. Um den besten Anbieter zu finden, erstellte das DSFI einen Fragenkatalog mit 33 Schwerpunkten, diese umfassten etwa die Konditionen des Vertrages, den Service und die Kostenstruktur der Policen. Anschließend wurden vier verschiedene Kautionshöhen (500, 1.250, 6.000, 10.000 Euro) sowie vier Laufzeiten bei allen Anbietern untersucht. Positiv bewerteten die Tester etwa, wenn die Police sofort in Kraft trat, sich auf mehr als zwei Personen ausstellen ließ, keine Kündigungsfristen vorlagen oder der Vertrag online abgeschlossen werden konnte. Die beiden Modelle mit und ohne „erstes Anfordern“ wurden dabei separat beurteilt. „Auf erstes Anfordern“ ist eine Sonderform der Bürgschaft, sie stellt eine Vertragserfüllungsabsicherung für den Gläubiger dar und stellt sicher, dass dieser auch ohne Überprüfung der Forderung schnell sein Geld erhält. Unumstritten ist diese Klausel bei Bürgschaften jedoch nicht, sie kann erhebliche Nacheile für Mieter, Vermieter und Vermittler mit sich bringen. Bei den Policen, die „erstes Anfordern“ beinhalteten, konnte die Deutsche Kautionskasse mit ihrem Produkt Moneyfix® den Gesamtsieg holen, die Experten lobten hier vor allem das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis. Auf dem zweiten Platz landete die Bürgschaft der EuroKaution, Platz drei konnte sich Basler Versicherungen sichern. Bei den Policen ohne die Extra-Klausel gewann die R+ V Versicherung.

Vorteile der Mietkautionsbürgschaft „Moneyfix®“

Dass die Deutsche Kautionskasse gewann, ist kaum eine Überraschung, der Vermittler gilt als Marktführer bei den Mietkautionsbürgschaften und arbeitet mit zahlreichen Partnern der Immobilienbranche sowie Sparkassen und Banken zusammen. Sie ist zudem besonders hoch bei Vermietern akzeptiert. Der Focus Money-Test ist nicht der erste, den der Finanzdienstleister für sich entscheiden konnte. Bereits im Juni 2012 gewann das Unternehmen in einer Untersuchung des Handelsblatts – hier wurden fünf Kautionsbürgschaftsanbieter unter die Lupe genommen. Daneben ergatterte die Deutsche Kautionskasse bereits zahlreiche Auszeichnungen, etwa den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft sowie den Preis für Wirtschaftskommunikation. Als erster Anbieter von Kautionsbürgschaften auf dem deutschen Markt kann die Kasse immer wieder mit guten Konditionen überzeugen, die auch im Test Pluspunkte holten. So müssen Mieter keine Mindestlaufzeit einhalten, die Police ist jederzeit kündbar. Auch bei älteren Mietverhältnissen kommt ein Vertrag infrage, etwa um eine Barkaution abzulösen und so schnell an liquide Mittel zu kommen. Auch gewerblichen Mietern steht die Bürgschaft offen. Hinzu kommt, dass die Versicherungsbürgschaft keinen Einfluss auf die Kreditwürdigkeit hat und nicht besichert werden muss, so kann sie auch von Kunden mit guter Bonität aber geringem Einkommen genutzt werden.

Zur >>> Mietkautionsbürgschaft der Deutschen Kautionskasse >>> Monefix

Zum >>> Mietkautionsrechner