Baukreditzinsen oft nur mit Eigenkapital sehr günstig

Baukreditzinsen oft nur mit Eigenkapital sehr günstig
Bitte bewerten Sie diese Seite.

Zwar ist in den letzten zwei Wochen bei den Bauzinsen eine leicht steigende Tendenz zu erkennen, aber dennoch sind die Zinsen insgesamt sehr niedrig. Allerdings müssen Kreditnehmer wissen, dass die angebotenen und beworbenen Hypothekenzinsen keineswegs für sämtliche Kreditnehmer gelten. Denn geworben wird natürlich immer mit dem besten (günstigsten) Zinssatz, der aber bei Weitem nicht auf alle Kredite zutrifft.

In der Praxis ist es auch in diesem Jahr gerade bei den Baukreditzinsen so, dass der Zinssatz auf Basis verschiedener Faktoren festgelegt wird. Eine Bank vergibt also fast nie einen einheitlichen Zinssatz, der dann für sämtliche Kunden gelten würde. Stattdessen gibt es diverse Faktoren, die in der Summe dann zum jeweiligen Hypothekenzins führen. Zu diesen Einflussfaktoren gehört zum Beispiel die Dauer der Zinsfestschreibung. Aber auch die Bonität des Kreditnehmers ist ein sehr wichtiger Faktor, wenn es um den zu ermittelnden Zinssatz geht. Darüber hinaus sollten Kreditnehmer einen sehr entscheidenden Faktor nicht außer Acht lassen, nämlich das Eigenkapital. Wenn Banken derzeit zum Beispiel mit einem Bauzins von nur 1,90 Prozent werben, dann setzt dieser sehr niedrige Zinssatz fast immer voraus, dass die Zinsfestschreibung nur fünf Jahre beträgt und der Kunde Eigenkapital zwischen 15 und 25 Prozent mit in die Finanzierung einbringen kann.

Eigenkapital kann die Bauzinsen senken

Sowohl für die Banken als auch für den Kreditnehmer spielt das Eigenkapital im Zuge einer Baufinanzierung eine sehr wichtige Rolle. Für die Bank ist das Eigenkapital positiv, weil der zu finanzierende Kredit dadurch geringer sein kann, was letztendlich zu einem niedrigeren Kreditrisiko führt. Denn ein größerer Teil des Kredites kann zum Beispiel durch eine Grundschuld abgesichert werden. Aufgrund dieser Tatsache ist die Bank dazu bereit, bei einer Immobilienfinanzierung mit Eigenkapital einen geringeren Kreditzins anzusetzen, als wenn es sich um eine sogenannte Vollfinanzierung handeln würde. Der Kreditnehmer kann also auf direktem Wege vom Eigenkapital profitieren, indem er einen geringeren Zinssatz zahlen muss. Darüber hinaus ist das Eigenkapital natürlich auch deshalb sehr positiv, weil sich der Fremdkapitalanteil reduziert, was in der Folge zu einer geringeren monatlichen Kreditrate führen kann. Alternativ kann bei höherer Tilgung natürlich auch der Kredit schneller zurückgezahlt werden.

Zum Bauzinsrechner 21.07.2017