Ballonfinanzierung als mögliche Kfz-Finanzierung

Ballonfinanzierung als mögliche Kfz-Finanzierung
Bitte bewerten Sie diese Seite.

Wer ein neues Auto finanzieren muss, der findet heutzutage ein sehr reichhaltiges Angebot an Krediten und anderen Finanzierungsvarianten vor. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit, einen Autokredit seitens der Bank aufzunehmen oder eine Ratenfinanzierung über den Händler durchzuführen. Eine in der letzten Zeit besonders beliebte Form der Finanzierung ist die sogenannte Ballonfinanzierung.

Die Ballonfinanzierung erinnert in vielen Punkten an das Kfz-Leasing, auch wenn es sich dennoch um einen Kredit handelt. Diese Finanzierung stellt allerdings nur eine von vielen Varianten dar, zwischen denen sich der Kunde entscheiden kann. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Bankkredit (Autokredit), Finanzierung über den Händler (Autobank) oder auch Kfz-Leasing. Das Leasing ist allerdings aus wirtschaftlicher Sicht für Privatkunden meistens uninteressant, da die Raten nicht steuerlich geltend zu machen sind. Vielleicht auch aus dem Grund gehen immer mehr Händler sowie deren Autobanken dazu über, eine sogenannte Ballonfinanzierung anzubieten, die ebenfalls unter der Bezeichnung Drei-Wege-Finanzierung bekannt geworden ist. Eine solche Ballonfinanzierung besteht aus zwei oder drei Teilen, weshalb mitunter auch der Name Drei-Wege-Finanzierung genutzt wird. Vorteilhaft ist diese Finanzierung vor allem für Kunden, die eine möglichst niedrige Belastung haben möchten.

Was die Ballonfinanzierung beinhaltet und wie sie funktioniert

Das wesentliche Merkmal einer Ballonfinanzierung, die nahezu ausschließlich als Kfz-Kredit zum Einsatz kommt, ist die vergleichsweise hohe Schlussrate. Diese Schlussrate kann im Prinzip mit der Restwertzahlung beim Leasing verglichen werden, falls der Leasingnehmer das Fahrzeug später kaufen möchte. Die Schlussrate ist bildlich gesprochen aufgebläht, wie es auch bei einem Ballon der Fall ist. Daher kommt die Ballonfinanzierung zu ihrem Namen. Diese hohe Schlussrate hat in erster Linie zur Folge, dass die vorherigen Monatsraten moderat ausfallen können. Wer zum Beispiel einen Betrag von 10.000 Euro finanzieren muss, der würde bei einem „normalen“ Autokredit über eine Laufzeit von vier Jahren (Zinssatz acht Prozent) eine monatliche Rate von 275 Euro zahlen müssen. Wird hingegen eine Ballonfinanzierung genutzt, im Zuge derer die Schlussrate zum Beispiel 3.000 Euro beträgt, so würde die monatliche Kreditrate nur noch etwas mehr als 210 Euro betragen. Mitunter beinhaltet eine Ballonfinanzierung auch eine Sonderzahlung zu Beginn der Kreditaufnahme, die für eine noch geringere monatliche Belastung sorgen kann.

Zum Autokreditrechner 21.07.2017